Newsletter-Abo

Hier für den Newsletter eintragen: Registrieren!
Login

Passwort

Sie sind nicht eingeloggt.
Unser feierlicher Fackelzug zu St. Martin

2 Bilder

Auch in diesem Jahr freuten sich wieder alle Kinder auf den Martinszug. In den Klassen wurden tolle Laternen gebastelt und die Martinslieder geübt.

Natürlich gab es auch die leckeren Weckmänner für die Kinder, die vom Förderverein bezahlt wurden.

Vielen Dank an die Planungsgruppe und die Damen, die kurz vor der Martinswoche in der Stadt Spenden gesammelt haben.
Herzlichen Dank auch an den St. Martin, Herrn Holten, dass er auf dem schönen Schimmel den Zug angeführt hat.
Beim Reitweg um das Feuer traf St. Martin in diesem Jahr wieder einen Bettler, der dieses Mal von Herrn Mühlfahrt gespielt wurde. Einen herzlichen Dank für die fantatstische schauspielerische Leistung beider Beteiligten.
Begleitet von den Musikkapellen aus Hückelhoven und Baal hatten wir einen wunderbaren Abend.

Übrigens:
Die Symbolhandlung des TEILENS findet sich in den Schriften aller Religionen wieder. Den Mantel zu teilen und den Armen zu helfen ist eine überkonfessionelle Botschaft, die wir unseren Kindern am Beispiel des katholischen Heiligen Martin vermitteln.
Barmherzigkeit, wie St. Martin es demonstriert hat, wünschen sich heutzutage viele der Vertreter und Mitglieder unterschiedlicher Glaubensgemeinschaften. 
Nicht nur davon zu reden, sondern es zu leben ist ein Ziel, das das Miteinander in einer Gesellschaft der Vielfalt erleichtert. Der Martinszug ist nur EIN Beispiel.
Schön, dass der "Martinszug" in seiner erzieherischen Wirkung und Wichtigkeit von NIEMANDEM unserer Schulgemeinde angezweifelt wurde.
Mit gleicher Toleranz geht die Schulgemeinde auch mit Feiertagen anderer Religionsgemeinschaften um.
Wenn es in der Welt doch auch so einfach wäre wie in Hückelhoven "An der Burg"…


10.11.17